Typ A oder C? Spigarelli Magnetic Rest Z/T

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen den Magnetpfeilauflagen Typ A und C bei der Spigarelli Magnetic Rest Z/T? Das war die große Frage als ich unlängst eine bestellen wollte und bei der Auswahl mit verschiedenen Typen konfrontiert war.

Spigarelli AC_3
Spigarelli Magnetic Rest Z/T Typ A

Typ A

…ist dort wo die Pfeilauflage in Pfeilrichtung am Mittelteil anliegt leicht schräg gearbeitet (s. Foto oben) und aufgrund der Form z.B. vorgesehen für folgende Mittelteile: Win&Win Inno, Win&Win CXT, Hoyt Nexus, Hoyt Excel, SF Archery (Sebastien Flute).

Spigarelli AC_2
Spigarelli Magnetic Rest Z/T Typ C

Typ C

… …ist dort wo die Pfeilauflage in Pfeilrichtung am Mittelteil anliegt rund gearbeitet (s. Foto) und aufgrund der Form z.B. vorgesehen für folgende Mittelteile: Hoyt GMX, Hoyt Formula HPX, Hoyt Formula Excel, SamickVision.

Beide haben dort wo die Schräge bzw. Rundung das Mittelteil berührt einen kleinen eingesteckten oder eingeschraubten Abstandshalter aus Kunststoff (s. Foto oben in weiß).
Ich habe ihn allerdings durch ein Stück Leder oder ein Stück aufgeklebten festen Schaumstoff ersetzt, damit es keine Kratzer am Bogen gibt und die Auflage möglichst bündig anliegt.

Die Kraft mit der der verbaute Magnet den eingeklappten Auflagefinger für den Pfeil wieder in die Ausgangsstellung zurückholt, lässt sich durch eine separate Stellschraube in Maßen einstellen.

Die Auflagefinger waren bei mir bei beiden Typen im Auslieferungszustand gerade (s. Fotos oben).
Es gibt jedoch gerade und gebogene Ersatzfinger die in beide Pfeilauflagen passen, aber nicht zu jedem Mittelteil.

Spigarelli AC_4
Spigarelli Auflagefinger gebogen

Wegen Clearance-Problemen – die Pfeile streiften das quer zum Pfeil verlaufende Stück der Pfeilauflage – habe ich z.B. beim Hoyt Nexus den geraden Auflagefinger gegen einen gebogenen getauscht, was das Problem sofort gelöst hat.

Meine Erfahrungen mit den Spigarelli Magnetpfeilauflagen Z/T sind überwiegend positiv und auch der Preis stimmt. Einmal verschraubt, taten sie stets ihren Dienst.
Möchte man den Auflagefinger aufgrund unterschiedlicher Pfeile des öfteren in der Höhe und Seite verstellen, ist das allerdings etwas fummelig. Die vielen kleinen Schräubchen haben mich deshalb dazu bewogen, kürzlich eine Pfeilauflage Gabriel Unirest GUX III zu erwerben, bei der das wesentlich einfacher klappt.

Header_Pfeilauflage_001
Gabriel Unirest GUX III

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s